Trockenes Schröpfen

 

Die Therapie beruht auf dem Aufsetzen von gläsernen Schröpfköpfen auf unversehrte Hautstellen, bei denen man durch kurzes Pumpen eine Saugwirkung erzielt.

 

Die Schröpfgläser bleiben je nach Anwendung 1 bis 2 Minuten aufgesetzt.
Es bewirkt eine sofortige Durchblutung, ist einsetzbar zur allgemeinen Lymphaktivierung, zur Stärkung des Immunsystems, zur Harmonisierung des Nervensystems und zur Anregung der Selbstheilungskräfte.

 

Es sind keine Nebenwirkungen des Schröpfens bekannt